Freitag, 24. Mai 2013

[ZUWACHS] ... Wenn man sich wieder nicht beherrschen kann...


Endlich mal wieder ein schönes Wochenende mit ausschlafen, ausruhen und lesen.. Nicht dass ich nicht liebend gern unterwegs bin, aber son bisschen Erholung braucht man doch dann auch... Und dafür bin ich eben mal wieder in den Buchladen spaziert und wollte mir eigentlich nur den neuen Dan Brown holen... Ja "eigentlich nur" sagt es schon... Natürlich konnte ich mich wieder nicht entscheiden und somit sind es mal wieder ein paar mehr geworden... 

Dan Brown "Inferno"
Karen Thomson Walker "Ein Jahr voller Wunder"
Liz Jensen "Die da kommen"
A. Lee Martínez "Der Mond ist nicht genug"
Laurie Frankel "Der Algorithmus der Liebe"


Hach ja^^ ich mach's mir dann mal gemütlich ... 

Donnerstag, 9. Mai 2013

[ NEWSFLASH ] Die Leseratten testen eine App.


So ihr lieben
Damit hier auch wieder ein wenig mehr los ist, wenn ich unterwegs bin, dachte ich ich Teste mal die Blogger App... 
So könnte ich euch auch mal kurz und mit Kleinigkeiten auf dem laufenden halten ... 

Gute Idee ?!
Wir testen das jetzt mal zusammen und würde mich freuen, wenn euch das gefällt

Gerade treffe ich auch schon die nächsten Reisevorbereitungen immerhin ist ab morgen für mich Saisonstart...

Doch erstmal zurücklehnen und ein wenig in dem Buch schmökern ... Momentan gefällt es mir sehr gut mit ein wenig gruseltouch ^^


Mittwoch, 1. Mai 2013

[ REZENSION ] Shelle Sumners "Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde"

Shelle Sumners
"Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde"

Verlag : Fischer Verlag
Preis : € 9.99
Erscheinunsgdatum : 21. Februar 2013


Grace trifft eines Tages in ihrem Haus auf den jungen Tyler Wilkie, bis sie feststellen muss, das er gar nicht so jung ist wie sie denkt, sondern so alt wie sie und dass er ein begnadeter Musiker ist ! Sie werden sehr gute Freunde, doch man spürt da ist sofort mehr zwischen den beiden, doch Grace hat einen Freund und Tyler wird immer berühmter... doch er schreibt immer wieder wunderschöne Songs für Grace, bis sie nicht anders kann als ihm zu verfallen...


Die Geschichte mag ncht wirklich neu sein, jedoch wunderschön erzählt und zusammen mit den Songtexten und der Umgebung einfach wundeschön.
Mir hat die Kombination einfach gut gefallen... zudem ist der Schreibstil der Autorin einfach richtig gut und die Geschichte ist nicht abrupt sondern einfach langsam und realistisch als so ein üblicher Knall auf Fall... Also genau richtig auch wenn man vllt teilweise denken könnte, dass sich die Geschichte ein wenig hinzieht und rein gar nichts in dem Leben der beiden passiert - ich fand genau das als richtig und schön. Mich hat die Geschichte einfach fasziniert und ich konnte einfach nur mich zurücklehnen und genießen...
Zu schade allerdings, dass es keine Vertonung der Stücke gab, deren Songtexte man zu lesen bekam... auch wenn ich weniger der Popmusikfan bin, so hätte ich gern dabei doch gelauscht wie es klingt...

Einfach nur lesenswert !

[ HAVE A LOOK ] E.L. James "Shades of Grey 3 - Befreite Lust"

Nur ein kurzes Statement, denn zu den Büchern wurde genug gesagt...

Ich dachte ich les endlich auch mal die Trilogie zuende, nachdem ich günstig an den letzten Teil des Bandes gekommen bin...

E.L. James
"Shades of Grey - Befreite Lust" (Band 3)

Nachdem ich von dem zweiten Band enttäuscht war, mir der erste Band damals aber wirklich gefallen hatte, wollt ich dennoch wissen wie es ausgeht und hoffte, dass der dritte Band besser wird...

Der dritte Teil gefiel mir wirklich besser als der zweite, kommt aber auch nicht ganz an den ersten Teil heran...
Meiner Meinung nach ist die ganze Geschichte einfach nur künstlich ind ie Länge gezogen worden, mir hätte der erste Band als einziger Band vollkommen gereicht... denn es gibt einfach zuviele unnötige Nebenschauplätze und künstliche Dramen, die plötzlich auftauchen und in meinen Augen einfach nicht ins Gesamtbild passen...
Wems gefällt... ich weiß jetzt zumindest wie es ausgeht ;) Und mich überrascht so vieles einfach gar nicht, was darin passiert... vorhersehbar ? Ja vorallem wenn man weiß, dass das ganze auf eine Fanfiction für Twilight beruht,... da ist doch einiges an Handlungen doch vorprogrammiert... Mehr sag ich dazu nicht ;) Wer das Ende kennt weiß was ich meine...

[ REZENSION ] Jamie McGuire "Beautiful Desaster"

Wieder ein Buch, das in vieler Munde ist,... begeisterte Leserstimmen schon beim englischen Original auch hierzulande, erwartungsvolles Warten auf die Erscheinung hier in Deutschland...

Jamie McGuire
"Beautiful Desaster"

Verlag : Piper
Preis: € 9.99
Erscheinungstermin: 16.April 2013


Abby ist ein Erstsemesterin und lernt über ihre beste Freundin America und ihren Freund dessen Cousin Travis kennen... der versucht sie sofort zu umgarnen, irgendwie ist sie an ihm interessiert, doch sie weigert sich die Gefühle zuzulassen, denn Travis ist nichts für sie. Nicht nur dass er Kämpfe beschreitet um sein Studium zu finanzieren, sonder eigentlich eher seine Frauengeschichten,... Jede Nacht schleppt er eine andere Frau ab, schläft mit ihr und lässt sie dann eiskalt links liegen und abblitzen und trotzdem scharen sich die Mädels reihenweise um ihn... Seltsamerweise scheint er es aber auf sie abgesehen zu haben, sie sei anders als die anderen Mädchen... und Abby wird schwach...

Irgendwie entsprach die Geschichte nicht meinen Erwartungen,...
Klar, die Geschichte ist altbekannt, Mädchen trifft Jungen, er der große Schwarm, sie das Mädchen, das nicht gut genug ist, sie schlarwenzeln eine Weile umeinander rum, bekommen sich dann doch - oh was für ein Wunder... - und dann das typische hin und her in der Beziehung...

Ihr merkt schon meinen sarkastischen Unterton... die Geschichte hat mir nicht so gefallen wie zahlreichen anderen...
Sie birgt nichts neues, was mich fesseln konnt, plätscherte im Vergleich zu anderen Geschichten eher nur so dahin... ja eine Teenieromanze würd ich das nennen wollen (immerhin sind die Sexszenen auch dementsprechend gehalten - fast schon ein Wunder bei der heute so zahlreich vorhandenen Literatur ;) ... )

ich fragte mich schon nach nichtmal der Hälfte des Buches wo die Geschichte eigentlich hinführen sollte... die "Probleme" die die beiden hätten wirkten für mich doch stark gekünstelt und überdramatisiert, da half auch nicht die Andeutung von Abbys Vergangenheit, die dann auch noch nur schnell abgefrühstückt wurde -  und in meinen Augen weniger dramatisch war als erwartet, zudem hätte ich an ihrer Stelle anders reagiert und den Vater ignoriert und nich noch geholfen und mich dann noch mit solchen Leuten abgegeben... oooh und dann noch Travis Versuchung.. Drama Drama... äh ja...
Zudem fingen mich dann noch irgendwann an nicht nur Travis und Abby ein wenig zu nerven, gerade wenn Travis immer wieder am Boden zerstört war, wo er doch sooo ein tougher Kerl ist... nein auch die Freundin America ging mir tierisch auf die Nerven... Mir kam da nur noch die typische amerikanisch aufgedrehte Blondine in den Sinn, mal ehrlich und dann der Name und schließlich das gequieke immer...

Also vielmehr eine Teeniegeschichte wie ich finde, in der es noch cool ist auf coole Typen zu stehen, abfeiern zu gehen und viel zu trinken... denn davon wird in dem Buch reichlich erwähnt...

Schade ich hatte mir mehr erhofft von einem vorher schon so viel gelobten Buch und kann mich den Meinungen so gar nicht anschließen ...

 
 
Ich bin neugierig auf Eure Meinungen,... wer von euch hat es auch schon gelesen ? Wie fandet ihr es ?  Wollt ihr es noch lesen ? ... Und wer war noch enttäuscht ?

Jede Menge [ZUWACHS] ...

Und wieder haben viele schöne Bücher den Weg zu mir gefunden,...
aber da ich sonst nen Schreibkrampf bekomme, lass ich diesmal einfach die Bilder wirken ;)

 
und nicht mal ganz ne Woche später zudem noch diese Schätze hier :
 


Zwei der Bücher sind bereits gelesen ("Dein totes Mädchen" - Rezension siehe unten drunter -  und "Beuatiful Desaster"), das dritte ("Fürchtet euch") verschlinge ich auch gerade schon ^^ ...


Na wer kennt auch einige der Bücher ? ;)
 

[REZENSION] Alex Berg "Mein totes Mädchen"

Ich war wahnsinnig gespannt auf dieses Buch, bereits als ich das erste Mal davon hörte und mit Freude feststellen konnte, dass ich es vorablesen darf :) ... ich hab es so schnell wie möglich zur Hand genommen - binnen weniger Stunden verschlungen und meine Erwartungen wurden nicht im geringsten enttäuscht !

Alex Berg
"Dein totes Mädchen"

Verlag: Droemer Knaur
Preis:    €9.99
Erscheinungsdatum : 02.Mai 2013


Caroline zieht sich in die schwedische Wildnis zurück - in das Haus ihrer Kindheit - nachdem ihre Tochter vier Wochen zuvor starb. Abrupt flüchtet sie aus ihrem Leben - vor den Erinnerungen, vor ihem Mann und vor allem ... In Schweden kann sie wieder durchatmen und ruhiger Schlafen, hier im hause ihrer ebenfalls schon früh verstorbenen Eltern quälen sie keine Erinnerungen an ihre Tochter, denn diese war nie hier... Bis dann auf einmal Kriminalkomissar Ulf Svensson vor ihrer Tür steht und sie mit der Vergangenheit konfrontiert - zum guten und zum schlechten... denn es gibt einen schrecklichen Verdacht... Doch sie findet auch zurück zu ihren Freunden und zurück zur Liebe, aber ist das wirklich gut ? Ist Caroline wirklich glücklich ? Sprunghaft war sie schon immer, nie richtig seßhaft... doch für all ihre impulsiven Taten gibt es auch hier einen Grund und eine Geschichte in der Vergangenheit...

Mir hat das Buch und die Geschichte darin sehr gut gefallen,... es wußte von der ersten Seite an zu fesseln... nicht nur durch die STory, sondern auch durch den Erzählstl selber. Er ist sanft und spannend zugleich. Zudem gibt es immer wieder Wendepunkte - teils unerwartet, teils erwartet, was allerdings nicht stört, wenn der Leser hier seine Vermutungen bestätigt fühlt, denn es geht nicht um den Punkt an sich, wie überraschend er ist, sondern vielmehr, wie die Hauptfiguren damit umgehen.

Die Autorin hat hier zwei starke Charaktere mit Caroline und Ulf geschaffen, die beide ihre eigenen und doch gemeinsamen Dämonen haben, gegen die sie ankämpfen müssen... Die Freunde Björn und Maybrit scheinen zwar nur am Rande eine Rolle zu spielen, doch sind sie dennoch eine wichtige Basis für Caroline und deren Geschichte ! Sie konnte sich immer auf ihre Freunde verlassen - so auch jetzt...
Am Ende gab es dann immer mehr emotionale Momente, zwischen Spannung, Action bis hin zu Ruhe und Trauer ist hier eine ganze Bandbreite am Emotionen dabei ... und nicht nur bei mir wird da am Ende sicherlich ein Tränchen geflossen sein ;)

Alles in allem eine fesselnde und emotionale Geschichte die mich begeistert hat - ein Buch was man schnell verschlingt und was einem dennoch noch eine Weile danach in Gedächnis bleiben wird und zum Nachdenken anregt... was würde man selber tun ? Und wie würde man mit den verschiedenen Situationen in der Geschichte umgehen... gerade am Ende...

Mehr sei nicht verraten... lest selber ! Absolute Leseempfehlung von mir !       


Danke an das vorablesen-Team und den Droemer Knaur Verlag für dies fantastische Rezensionsexemlar !