Samstag, 13. April 2013

[REZENSION] John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Dank einer Freundin kam ich nun auch endlich in den Genuß dieses Buch zu lesen,... ich hab mitgefühlt, geschmunzelt und doch stellenweise geheult...

John Green
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Preis: €16,90 [Gebunden]
Verlag : Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum: 30.Juli 2012


Hazel ist 16 Jahre alt und krebskrank. In einer Selbsthilfegruppe, die sie ungern besucht, lernt sie schließlich Augustus kennen... doch sie versucht ihn auf Abstand zu halten, denn sie weiß wie schwer es für die zurückgelassenen ist, wenn der Tod vor der Tür steht... doch entgegen aller Vorsätze verliebt sie sich... Augustus hat im Gegensatz zu ihr eine Krebsart mit sehr guten Heilungschancen, sie allerdings hat eine befallene Lunge und braucht ein Atemgerät... und doch kommt alles andere als sie denkt... es gibt glückliche zeiten, ein Buch, das die beiden verbindet, dass sie sogar auf Reise gehen können und schließlich ein schweres Schicksal das alles verändert...

Ein wunderschönes Buch, das der Autor geschaffen hat... Man schmunzelt trotz des ernsten Themas das in diesem Buch angeschlagen wird und das man nie vergisst während des lesens... Der Autor hat einen wunderschönen Schreibstil und der jungen Hazel trotz ihrer schweren Krankheit eine unglaubliche Kraft und herzlichen Humor mitgegeben... Man fühlt förmlich mit den Charakteren mit, wird gefangen in die Schicksale... um dann an einigen Stellen wirklich und wahrhaftig selber in Tränen auszubrechen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann weil man einfach weiterlesen muss obwohl es doch gleichzeitig so traurig ist und man nur will, dass alles gut wird...

Ein Buch was tief berührt, man sicherlich nur lesen kann, wenn man wirklich in Stimmung ist, aber ein MUSS, dass man es einfach gelesen haben MUSS !!!

Absolute Leseempfehlung ... nein VERORDNUNG ;-)

[REZENSION] Laura Ley "Das Geheimnis der Flamingofrau" und "Pyromantische Affäre"

Normalerweise würd ich nicht zwei Bücher zusammen rezensieren, aber da es sich hier um zwei Kurzgeschichten derselben Autorin handelt, habe ich entschlossen die beiden E-Books in einem gemeinsamen Beitrag zu rezensieren...


Laura Lay
"Pyromantische Affäre"
Preis :  € 2,79 Euro [ E-Book ]

Das Cover zu "Pyromantische Affäre" finde ich sehr ansprechend, die ersten Zeilen lasen sich gut, so dass ich neugierig auf das weitere Buch war...

Wir haben auf den rund 42 Seiten enthalten dann jedoch zwei Geschichten, zum einen die von Lila und Joe und dann sozusagen die von Berit und Yui... Ich frag mich noch immer wieso auf so wenigen Seiten gleich zwei Geschichten erzählt wurden, die irgendwie nichts miteinander zu tun zu haben scheinen,... und am Ende noch verwirrender zu werden... Ja verwirrend ist hier wohl das angesagte Oberthema für dieses kurze E-Book... irgendwie plätscherte die Geschichte dann doch vor sich hin und hatte mich nicht wirklich ansprechen können sondern mich eher teilweise verwirrt dasitzen lassen...
Es handelt sich hier um einen erotischen Roman, allerdings war der Tiefgang weniger als ich mich erhofft habe... für mich blieb die Geschichte dann doch eher oberflächlich um dann in sanften doch schon expliziten Sexszenen zu enden, die allerdings weniger heftig und "billig" sind als so manch andere... also nein immerhin Literatur und kein Porno, allerdings mit ihren Schwächen...



Als zweites las ich dann das andere Werk der Autorin 

Laura Lay
"Das Geheimnis der Flamingofrau"
Preis : € 2,79 Euro [ E-Book ]

Das Cover hätte mich weniger angesprochen, die Leseprobe allerdings hatte mich dann eher interessiert... und im Gegensatz zur "Pyromantischen Affäre" wurde ich angenehmer überrascht.
Hier ist es der Autorin gelungen eine schöne Geschichte auf rund 50 Seiten zu kreiren... Auch wenn hier auch eine Geschichte innerhalb einer anderen Geschichte erzählt wird, so ist sie nur kurzzeitig verwirrend und schneller klar und dann schön zu lesen... Am Ende gibt es eine erotische Szene, die in meinen Augen nicht ganz hundertprozentig zum Rest passt, allerdings in der Geschichte weniger überwiegt, sondern eher die Geschichte an sich geschickt inszeniert und verknüpft wurde. Hier blätterte ich schon eher gerne die Seiten um, wenn man die Faszination des jungen Mannes verfolgt, der von der Flamingofrau fasziniert ist. Diese Faszination für die Frau ist durch die Schreibweise der Autorin spürbar... Gelungen und schön, die Sexszene ist darin dann schon fast Nebensache und ein erotischer Roman bekommt eine Geschichte...



Insgesamt zwei Kurzgeschichten mit mal starken, mal kleineren Schwächen für eine kurze Unterhaltung zwischendurch...



 
Ein Dank an die Autorin Laura Lay für díe Rezensionsexemplare !

[ZUWACHS] ... wenn man sich wieder besser fühlt und wieder mehr Zeit zum lesen hat...

Wenn man sich wieder besser fühlt und man wieder "mehr Zeit zum lesen hat, dann sammeln sich wieder weitere Schätzchen an...


Ich habe bei Medimops zugeschlagen und auch mal wieder schön im Buchladen gestöbert, dabei kam ne recht interessante Mischung bei raus *gg*
zu Shades of Grey 3 brauch ich sicherlich weniger zu sagen... Aber ich wollte dann doch mal die Serie beenden... Es ist okay, der dritte Teil immerhin besser als der zweite, aber ganz ehrlich es hätte bei dem ersten Teil bleiben können... aber nun weiß ich immerhin wie es ausgeht *gg* ... ein weiterer erotischer Roman, den ich gerade lese und bisher ganz gut ist, ist "Rockstar"
Pretender wird wahrscheinlich den wenigsten von euch etwas sagen. Ich liebe diese (recht alte) Fernsehserie einfach und bedaure es ziemlich, dass sie nicht in Deutschland auf DVD erschienen sind... wenn mein DVD Player die englischen Formate doch nur abspielen würde *seufz* naja zumindest glänzten meine Augen, als ich die beiden alten Bücher beim Mops entdeckte, es wird keine herausragend hohe Literatur sein, aber ich freu mich dennoch darüber ^^
Gespannt bin ich schon auf No & Ich genauso wie ich mich auf lustige Stunden mit "Wahrheit wird völlig überbewertet" und "A Take so dark and grimm" (Deutsch: eine dunkle und grimmige Geschichte) freue, ich verspürte den Drang was englisches zu lesen ^^ ... zu guter letzt hab ich die Tage auch schon die Geschichte von "Wie Tyler Wilckie mein Leben auf dem Kopf stellt und was ich dagegen tun werde", die ich wirklich toll fand...

WIe ihr seht, sind schon die ersten Bücher von diesem Stapel verschlungen worden...
Ja ich komm momentan immer noch manchmal recht schwer zum bloggen, ich bin zwischenzeitlich mal wieder umgezogen, war ne weile krank und arbeite und wieder, habe aber seitdem wieder gleichzeitig viel mehr Zeit für mich zum lesen oder etwas zu unternehmen... klingt fast paradox oder ? ... Aber manche werdens verstehen, was ich meine ;-)

Zu guter Letzt gab es natürlich auch noch den Osterhasen ;) Der mich mit meinem Suchtmittel zwei weiteren Bänden der Lied von Eis und Feuer-Reihe versorgte, genau genommen Band 3 und 4....

 
In diesem Sinne, freu ich mich sehr und geb mir in Zukunft wieder mehr Mühe mit dem bloggen, Zeit ist ja immerhin wieder mehr da ;-)
Ihr würdet mir mit dem ein oder anderem Kommentar natürlich auch dabei helfen *gg*
Ich mach mich dann mal an weitere Rezensionen...