Sonntag, 29. Juli 2012

[ REZENSION ] Amy Efaw "Eine Tat wie diese"

Emotional, aufregend, mitfühlend,... einfach ergreifend !!!
Ein Buch das tief berührt, ein ernstes Thema behutsam anspricht und einen nachdenklich zurücklässt

Any Efaw
"Eine Tat wie diese"

Verlag:  Carlsen
Preis :   € 12,90

Erscheinungsdatum: April 2012




Es ist ein ganz normaler Tag. Devon ist allerdings heute nicht zur Schule. Krank sitzt sie auf dem Sofa eine Decke an sich gepresst, als ihre Mutter von der Nachtschicht heim kommt. Teilnahmslos sitzt Devon da, während ihre Mutter fröhlich auf sie einplappert. Ihre Mutter merkt es nicht. Dann klingeln Polizisten an der Tür...
Devon ist eine Musterschülerin und nie negativ oder kriminell aufgefallen... und doch kommt sie in Untersuchungshaft. In die Jugendstrafanstalt von Remann Hall... mit all den anderen jugendlichen Straftätern... denn Devon ist schuldig. Schuldig ihr Kind ermorden zu wollen, dass hinter ihrem Haus direkt nach der Geburt in der Mülltonne gefunden wurde. Und Devon hat ihre gesamte Schwangerschaft verheimlicht, genau wie sie die Geburt verheimlichen wollte...

Es folgt eine nervenaufreibende Zeit und Geschichte über ein verzweifeltes junges Mädchen, dass ihre Schwangerschaft nicht wahrhaben wollte, nicht wirklich ahnte und den Kampf mit der Justiz,... und der Frage : Wie kann ein junges Mädchen sowas tun ?

Behutsam geht die Autorin diese Frage an. Wir fühlen als Leser mit Devon, erleben ihre Gedanken, ihre Schmerzen und Verzweiflung, dass es einem beim Lesen selber die Kehle zuschnürt und Tränen in die Augen steigen lassen mag.
Ein heikles Thema, dass die Autorin hier sehr sensibel und plausibel angeht. Angetrieben durch eigene Erlebnisse in der Umgebung und der steigenden Häufigkeit solcher Fälle. Die Autorin hat selber Nachforschungen betrieben, sich mit betroffenen Mädchen aus Remann Hall getroffen und so entsand daraus die Geschichte von Devon...

Der Leser wird mit Fragen konfrontiert, wird selber nachdenken und fühlen... und sich fragen wie es zu sowas kommen kann, wie solch ein Mädchen denken mag... dieses Buch mag eine Andeutung dazu geben...
Tief ergreifend und mit einem durchaus realistischem Ende, das noch immer weitere Gedanken offen lassen mag... aber das ist gut so !

Ein Buch für Jugendliche reiferen Alters, aber auch durchaus für Erwachsene !
Einfach nur atemberaubend gut und ein Buch, das noch lange in Erinnerung bleiben wird ! Ich habe die 400 Seiten binnen 5 Stunden verschlungen ! WOW !

[ REZENSION ] Swantje Berndt "Das Biest in ihm"

Ich hab mir mehr von dem Buch versprochen, als ich die vielen positiven Rezensionen las,... doch für mich war dieses Buch wirklich nichts und hat mich doch sehr enttäuscht, dass ichs tatsächlich nicht ganz durchgehalten habe und abgebrochen habe...
Trotzdem schreibe ich eine Rezension um meinen Eindruck vom Buch zu posten

Swantje Berndt
"Das Biest in ihm"

Verlag : Sieben Verlag
Preis :    € 16,50

Erscheinungsdatum : Juli 2012




Vincent verwandelt sich in ein Biest, wenn er Hunger verspürt oder die Lust zu einer Frau ihn überwältigt. Damit er nicht erkannt wird und nicht zum Mörder wird, flieht er.
Seit knapp zwei Jahren wohnt er mit Paul zusammen in einer WG. Paul weiß dank einer schrecklichen Nacht, was Vincent ist, doch hält er zu ihm - so wiederlich er es auch findet.
Dann lernt Vincent eines Tages Nina kennen und verliebt sich in sie. Und auch Nina geht Vincent nicht aus dem Kopf.
Was Vincent nicht weiß, Nina ist mit seiner Biestseite nur zu vertraut, hat sie doch selber Brüder die sich verwandeln... schließlich sind die es mit Nina, die ihn auf den richtigen Weg bringen wollen. Im lehren wollen sich zu kontrollieren, denn als Einzelgänger wird er nicht überleben... oder DARF er nicht überleben, so ist das ungeschriebene Gesetz. Denn Einzelgänger sind eine Gefahr...
... und zur Zeit treibt sich ein Einzelgänger herum und mordert ... wer ist es ? Ist es Vincent, da er sich nicht daran erinnern kann, wenn er sich verwandelt und in Blut aufwacht ? Oder treibt noch ein anderer sein Unwesen ? Kann Nina ihm helfen das Biest in ihm zu kontrollieren ?

Das erste Kapitel klang so amüsant, die Wortwechsel zwischen Paul und Vincent "Da ist was im Keller, mach es weg"... ja das sind ja "nur" die Überreste von Pauls letzter Mahlzeit... hatten meinen Humor getroffen. Die Geschichte klang interessant und ich versprach mir eine lustige unterhaltsame Romancelektüre. Mal wieder was anderes...
Doch irgendwann gingen mir die derben Wortwechsel auf die Nerven. Sie erscheinen mir recht oberflächlich und teilweise nicht nur unangemessen doppeldeutig oder einfach unhöflich so als Bruder mit der Schwester zu reden... hallo ? Die verkaufen ihre Schwester teiweise wie eine Hure... naja sein wir mal nicht so hartm sie wollen ja "nur" Vincents bestes... naja...
Naja und Nina tut auch nichts besseres als sich sofort Vincent um den Hals zu werfen, ihm die Zunge in den Hals zu stecken und eindeutige Aussagen zu machen... nicht meins...
Irgendwann wiederholten sich auch die Szenen und ich war noch mehr genervt, zumal ich dank der vielen auftretenden Personen auch irgendwann nicht mehr wusste, wer wohin gehört und die einzelnen Handlungsstränge doch verwirrend waren und ich nicht wusste worauf es hinauslief...

Aufgrund vieler positiver Rezensionen hab ich zu dem Buch gegriffen und bin nun ziemlich enttäuscht. Der Preis von € 16,50 ist nun recht happig und bereue es die ausgegeben zu haben.

Kurzum, das Buch hätte eigentlich mehr potenzial gehabt...






Samstag, 28. Juli 2012

[ REZENSION ] Nikola Hotel "Rabenblut drängt"

"Wellenartig schwappte mein Rabenblut über, quoll übervoll aus meinem Herzen. Und egal, wie sehr ich es auch zurückdrängte, es bahnte sich doch unaufhaltsam seinen Weg. Es verdrängte mein Menschenblut, bis es nur noch eine Spur war, ein Faden, ein Haarriss gar (...) jede Zelle meines Körpers vibrierte unter dem Drang, sich zu verwandeln, schmolz unter der Hitze dieses Blutes, dieses rabenschwarzen Blutes."



Nikola Hotel
"Rabenblut drängt"

Kindle Edition
Preis :   € 4,99

Verlag: Nikola Hotel
Erscheinungsdatum : 18.Juni 2012




Isa ist Biologie-Studentin und macht ihr Praktikum in Tschechien bei Marek und Lara, die Luchse aufspüren, untersuchen und erforschen.
Als Marek und Isa eines Tages auf Tierkadaver eines Hundes und Wolfes stoßen, entdecken sie auch einen jungen Mann, der vollkommen nackt, verletzt und anscheinend verstört einen toten Raben an sich presst... der Rabe war sein Freund.
Der junge Mann heißt Alexej und scheint ein vollkommener Einsiedler zu sein. Verschlossen und seltsam verhält er sich und gibt nichts über sich preis. Da er keine Angehörigen hat oder verrät nehmen Marek, Lara und Isa ihn bei sich auf, bis er nach seinem Krankenhausaufenthalt, der nicht ohne Komplikationen verlief, wieder vollkommen genesen ist.
Alexej jedoch schweigt nicht nur einfach, er verheimlicht vielmehr seine wahre Natur. Denn Alexej ist ein Rabe... er kann sich verwandeln und lebte seit Jahren in seinem Schwarm, sein Menschendasein verdrängend... doch nun hat er Isa getroffen, die sein Rabenblut zum kochen bringt... doch er kann sich ihr nicht offenbaren und es gibt eine Gefahr für den Schwarm.


Eine wunderbare Geschichte, die Lust auf mehr macht.
Endlich mal eine neue Gestalt - der Rabe - in der breiten Masse der Fantasyromancereihen, ein Gestaltswandler, wie kein anderer. Denn was auffällt : Hier haben wir viel mehr das tier an sich im Vordergrund und (was mir gefällt) keinen typischen Kerl in cooler Lederkluft, hartgesotten und verdammt sexy... sexy ist er schon dieser Rabe, aber die Gefühle sind tief, nachdenklich und zurückhaltend. Man kann fast die Rabenschwingen hören, das Gefühl für die Tiere bekommen, wenn sie handeln oder durch die Luft schweben...
Die Autorin verwendet hier eine wunderbar bildhafte Sprache, die mir sehr gut gefällt. Doch nicht nur beim Tier, auch bei der Musik, die Alexej spielt glaubt man die Worte als Töne hören zu wollen.

Die Annäherung der beiden Protagonisten ist nachvollziehbar... kein plötzliches übereinander herfallen, wie in vielen anderen Bücher. Vielmehr ist es verständlich, dass sich Alexej zurückzieht, Isa verwirrt ist und sie sich so nur langsam annähern können.

Verwirrend war allerdings zu anfang der Wechsel der Ich-Erzähler. Daran musste ich mich erstmal gewöhnen und auch im Laufe des Buches immer wieder überlegen. Die Kapitel sind abwechselnd aus Alexejs und Isas Sicht erzählt und beginnen mit Alexej in seiner Rabengestalt. Jedoch ist beides in einer Ich-Erzählweise geschrieben, die zwar in die Personen hineinfühlen lassen kann, aber dennoch so anfangs zu verwirrungen sorgen kann.
Nichtsdestotrotz konnte man der ganzen Handlung gut folgen. Auch die Anzahl der aufzauchenden Personen ist nicht zuviel und nachvollziehbar.

Insgesamt habe ich das Buch an einem Abend und den darauffolgenden Tag einfach nur verschlungen !!! Mir gefällt dieses Buch sehr und ich hoffe, dass noch mehr folgen wird ;-) Das Ende deutet ja schon sowas an...


Ich wünsche der Autorin weiterhin viel Erfolg mit diesem Buch und bedanke mich nocheinmal für das Rezensionsexemplar.
Das Buch ist derzeit nur für einen E-Bookreader erhältlich. Sollte es nochmal in Papierform erscheinen, werd ich es mir sicherlich holen !
Ich freu mich schon auf Nachfolgebände über die Raben - einer neuen und sehr reizvollen Gestalt unter den  Fantasyromancebüchern.


Freitag, 27. Juli 2012

[ ZUWACHS ] und noch mehr Neues...

Und wieder flattern Neuzugänge ins Haus...
die Post wird mich glaub ich bald verfluchen... ich kann echt nichts dafür, dass ich die soooo beschäftige ^^... tja die werden schon merken, dass ich wieder hier bin *muahahahaaaa*

Kaum hab ich Neuzugänge gepostet, kommen nun auch schonwieder neue.



Zunächst einmal kam noch ein Rest der Teillieferung endlich an :

Martina Paul "Angebissen"
»Und Adam erkannte seine Frau Eva«: Die allererste love story der Menschheit wird in der Bibel mit ein paar dürren Sätzen abgehandelt. Doch was passierte wirklich zwischen den beiden? Wie war die Anmache, wie kam es zum ersten Kuss? Eigentlich sollten Männer und Frauen wunderbar miteinander klarkommen. Schließlich sind sie füreinander gemacht worden. Und das vom größten und genialsten Erfinder aller Zeiten: von Gott höchstpersönlich. Warum passt es dann trotzdem nicht so richtig? Wie kommt es zu all den Konflikten, Missverständnissen und Kommunikationsproblemen zwischen den Geschlechtern? Hat Gott geschlampt? Waren Adam und Eva eine typische Montagsproduktion? Ausschussware? In Angebissen wird endlich alles erzählt, was die Bibel uns jahrtausendelang vorenthalten hat, und zwar abwechselnd aus Evas und Adams Perspektive. Dabei überschneiden sich manchmal die Geschehnisse, und an diesen Stellen wird deutlich, wie unterschiedlich ein und dieselbe Sache von Mann und Frau interpretiert werden kann. Und Gott kommentiert!





Dann erreichte mich heute mein Gewinn von Kossi =)

In ihrem Gewinnspiel hab ich das Hörbuch zu "Shades of Grey" gewonnen.
Ja ich kenne das Buch schon, war aber gespannt, wie es als Hörbuch klingen mag, da hab ich mein Glück versucht... und dann kann es gerne weiterwandern ;)








Und mein neuer Kindle muss ja auch gefüttert werden, so kam ich zu meinen Kindle - E-Books:


ein kostenloser Amazon-Klassiker (den ich gleich verschlungen habe, siehe hier)

Charlotte Bronte "Jane Eyre - Die Waise von Lowood"












und bei einer Aktion des Verlages "6 Freitage - 6 kostenlose E-Books" hab ich mir heute noch folgendes runtergeladen :

Charlotte Schaefer "Cedars Hollow"
Nach dem mysteriösen Tod ihrer Mutter, findet sich Hazel in einer Welt aus Schweigen und Mitleid wieder. Einziger Lichtblick in einem immer schwerer zu ertragenden Alltag ist ihre Freundschaft zu dem charismatischen Dave, den sie am Tag der Beerdigung ihrer Mutter zum ersten Mal trifft. Bald entdeckt Hazel jedoch, dass sich mehr hinter Dave verbirgt, und dass das Leben im beschaulichen britischen Städtchen Cedars Hollow gefährlicher ist, als sie es je erahnen konnte. Und was hat es mit dem Jungen auf sich, der Hazel auf Schritt und Tritt verfolgt? Die beiden jungen Männer sind so gegensätzlich wie Blut und Wasser, und doch haben sie etwas gemeinsam. Ein Hauch unheimlicher Faszination umgibt sie, der Hazel magisch anzieht. Als die Ereignisse bedrohlich werden, weiß Hazel nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Sagen Vampire überhaupt jemals die Wahrheit?

... nur heute könnt ihr hier kostenlos zuschlagen !!! also los ;)







und zuguter letzt freu ich mich ganz besonders direkt von der Autorin ein Rezensionsexemplar bekommen zu haben :
Nikola Hotel "Rabenblut drängt"
»Wellenartig schwappte mein Rabenblut über, quoll übervoll aus meinem Herzen. Und egal, wie sehr ich es auch zurückdrängte, es bahnte sich doch unaufhaltsam seinen Weg. Ich schaute weder links noch rechts und rannte los. Als ich das Haus erreichte, hatte ich jegliche Kontrolle über meinen Körper verloren. Wie ein Blinder stolperte ich durch die Tür. Ich zitterte, bebte, und jede Zelle meines Körpers vibrierte unter dem Drang, sich zu verwandeln.«
Mitten in der Nacht findet die junge Studentin Isa einen schwer verletzten Mann im Wald. Was sie nicht ahnt:
Alexej lebt in einem Rabenschwarm, und nur durch die Schwere seiner Verletzungen war er gezwungen, sich zu verwandeln. Er versucht, sein wahres Wesen vor ihr zu verbergen, aber sein Verhalten gibt ihr Rätsel auf. Weshalb kann er den Anblick von totem Wild nicht ertragen? Und warum hat er so unerklärlich hohes Fieber? Bei der Suche nach einer Erklärung kann sie jedoch eins nicht verhindern: dass sie sich unsterblich in ihn verliebt.
Doch ein unbekannter Feind lässt ihr kaum Zeit, das Geheimnis zu lüften, und Alexejs Rabenblut drängt ...

vielen herzlichen Dank an Nikola Hotel =)

[ KLASSIKER ] Charlotte Bronte "Jane Eyre"

Einen Klassiker zu rezensieren das geht einfach nicht... etwas gelesenes und verschlungenes unbesprochen zu lassen aber auch nicht... daher habe ich mich für eine kleine Klassiker Buchbesprechung entschieden...
eigentlich liest man viel zu selten Klassiker. Auf Charlotte Bronte's "Jane Eyre" bin ich aufmerksam geworden durch die neueste Verfilmung, doch bevor ich mir den Film anschaue wollte ich mal das Buch lesen und mir dann ein Urteil über die Umsetzung bilden.

  Für den Kindle gibt es bei amazon sogar einige kostenlose Klassiker, darunter dann auch "Jane Eyre - Die Waise von Lowood"

Charlotte Bronte
"Jane Eyre - Die Waise von Lowood"

Ich habe das eigentlich gut 600 Seiten dicke Werk schnell verschlungen. Es hat mir sehr gefallen, die Sprache ist wunderbar, das leicht altdeutsche sehr gut zu verstehen, aber mehr begeistert hat mich der Schreibstil der Autorin (Immerhin ist das Buch schon fast gute 150 Jahre alt). Die alten Ansichten und Sprachweisen sind hier erhalten geblieben und runden die ganze Geschichte ab.

Doch worum geht es ? Es geht um Jane Eyre, als 10jähriges Mädchen wohnt sie bei ihrer Tante und ihren ´Cousins und Cousinen... ungeliebt und lediglich eine degradierte Dienstmagd. Sie wird nur von ihrer Tante "ausgehalten", weil diese Janes Onkel am Sterbebett versprach auf die kleine Jane, deren Eltern ebenfalls verstorben, aufzupassen und für sie zu sorgen. Als die Tante es nicht mehr aushält schickt sie Jane auf eine strenge Schule in Lowood, dort ist auch das Leben und Lernen hart und entbehrungsreich. sechs Jahre bleibt sie Schülerin und zwei Jahre eine gute Lehrerin auf Lowood, bis sie sich eine neue Stelle sucht und als Governante nach Thornfield Hall geht. Dort lehrt sie Mr. Rochesters Mündel und verliebt sich in ihren Herren... und auch er verliebt sich in sie, doch da gibt es ein großes Hindernis, das zwischen ihrer Liebe steht und Jane schließlich die Flucht ergreifen lässt, mittellos und dem Tode nah...

Wie gesagt will ich weniger einen Klassiker bewerten, sondern vielmehr die Ausgabe. Die Übersetzung mag ganz gut gelungen sein und sich auch noch in so manch altdeutscher Schriftweise wiederfinden ("Thür", "Schieblade" usw.), allerdings hab ich gegen Ende immer mehr das Gefühl gehabt, dass die Übertragung ein wenig "schlampig erfolgte... je mehr man zum Ende kommt, umso mehr häufen sich Schreibfehler, da werden mal "l", "k", "r" und dergleichen vertauscht und war es anfangs vereinzelt, so doch gegen Ende oft 1-2 mal pro Seite (gerade die letzten 10% auf dem Kindle waren besonders schlimm)... das stört den Lesefluss sehr und würde mich ärgern, wenn ich dafür bezahlt hätte. Da es sich hier aber um eine kostenlose Ausgabe handelt, seh ich einmal wohlwollend darüber hinweg und hoffe, dass es überarbeitet wird.


... ansonsten eine wunderbare Geschichte, die ich trotz der Stärke in 2,5 Tagen verschlungen hab, bald folgt nun auch die DVD zum Vergleich dazu.
und mein Beschluss steht fest, man sollte wirklich öfter mal Klassiker lesen !
Was meint ihr, würde euch das nicht auch reizen ?

Mittwoch, 25. Juli 2012

[BLOGGER-AKTION] zu "Die Besessene" vom dtv Verlag

Der dtv-Verlag hat eine Blogger Aktion gestartet, bei der ich gerne dabei sein würde.
Es geht um folgendes Buch :

S.B. Hayes
"Die Besessene"



»Ich bin all das, was du nicht bist, und werde Besitz von deinem Leben ergreifen.«


Zum  Inhalt :
Wer ist die geheimnisvolle Genevieve, die wie aus dem Nichts in Katys Leben tritt und alles an sich reißen will, was Katy etwas bedeutet? Die sich kleidet wie Katy, deren beste Freundinnen umgarnt und selbst vor Katys Freund Merlin nicht haltmacht? Schnell ist klar: Genevieve scheint besessen von dem Gedanken, Katys Leben zu zerstören. Doch während Genevieve offenbar bestens über Katy Bescheid weiß, hat diese nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Sie beginnt nachzuforschen und stößt auf eine Wahrheit, die ihr Leben schlagartig verändert ...
(Quelle: dtv-Verlag)

... und euch ein spannender Trailer macht einen extrem neugierig auf das Buch :


Wow... da musste ich jetzt einfach bei der Aktion mitmachen...
... Genevieve... Merlin... ? Da spielen sich einige Vorahnungen in meinem Kopf ab, da muss ich doch so schnell wie möglich weiterlesen...
doch wie, wenn das Buch erst Anfang September erscheint ?

Genau, hier kommt die Bloggeraktion des dtv-Verlages ins Spiel
40 Blogger haben die Chance das Buch vorab zu lesen, in dem sie sich mit dieser Aktion bewerben. Ich möchte das mit diesem Beitrag tun und bin schon sehr gespannt, ob ich zu den Auserwählten gehören werde.

Montag, 23. Juli 2012

[ZUWACHS] Mein neues Spielzeug ist ein Schmuckstück

Ich weiß ich wollte eigentlich niiieee, aber nun hab ich ihn doch...
Ein kleines Schmuckstück und ich bin gespannt wie es ist, ich werde demnächst ausführlich testen und berichten =)

Ist es nicht schiiiick ???
Na was verbirgt sich wohl hinter diesem ledernen Eínband ?
Bei dem konnte ich ja schon allein nicht wiederstehen, als ich das Design sah,
Für einen Mittelalterfan wie mich genau das richtige Design.
Schönes Leder mit Goldprägung, hach es sieht wirklich aus wie ein schickes altes Buch... doch nein, das ist es nicht... naja fast, irgendwie schon...
In wirklichkeit ist es tatsächlich nur ein Einband,
und zwar für diesen hier :

Ja die Cori ist jetzt Besitzerin eines KINDLE TOUCH
... ich werde berichten wie es damit ist zu lesen... denn ich selber muss mich auch noch endgültig davon überzeugen,... aber aufgrund einiger guter Angebote bin ich nun überraschend doch zu einem E Bookreader gekommen...
Er liegt schonmal gut in der Hand, in der Hülle sieht er echt schick aus und die erste Bedienung war auch schonmal recht einfach...

... weiteres folgt wenn ich ihn etwas im Gebrauch hatte und mein Urteil abgeben kann ;)
Momentan bin ich schonmal (wider erwarten) seeeehr zufrieden


[ ZUWACHS ] Von Engeln und Biestern...

Der Monat neigt sich dem Ende, durch Abgabe, Vorbereitungen, Präsentation und Prüfung bin ích nicht wirklich viel zum lesen gekommen... jetzt kann sich das langsam mal ändern. Und um den neuen erholsameren Abschnitt einzuleuten, ist auch einiges neu wieder bei mir eingezogen (auch wenn ich mit meinem SuB langsam hinterherkommen sollte ^^ die Sucht war eben stärker)

Neu eingezogen sind zwei Bücher bei mir :


Swantje Berndt "Das Biest in ihm"
Im Rausch der Gefühle wird Vincent zu einem Wesen, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann. Er zieht sich zurück, um allen Verlockungen des Lebens zu entsagen. Doch das Schicksal führt ihn zu einer Frau, die sowohl das Biest als auch den Mann in ihm bis aufs Äußerste reizt.
Nina lebt mit ihren Brüdern in einer Gemeinschaft von Gestaltwandlern, die dafür sorgen, dass sie unentdeckt bleiben und Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Als sie Vincent findet, gibt ihr Anführer ihm eine letzte Chance auf ein normales Leben. Niemand ahnt, dass Nina selbst durch das Erbe ihres Vaters in den Leidenschaften ihrer Nachtseite gefangen ist.
Zwischen seinen Gefühlen zu Nina und den grausamen Bedürfnissen des Biestes hin und her gerissen, muss sich Vincent einem Kampf stellen, der sich nicht nur in seinem Innern, sondern mehr und mehr zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gemeinschaften auszubreiten beginnt.


Hauke Lindemann "Wenn Engel morden"
Gregor und Thore, Vergeltungsboten im Jenseits, sind dafür zuständig, offene Rechnungen auf Erden zu begleichen. Ihr aktuelle Auftrag einer eher unsympatischen Seele scheint Routine - bis anonyme Botschafen dem Fall eine völlig neue Wendung geben. Gregor und Thore lassen sich auf ein gefährliches Spiel ein, werden Zeugen eines perfiden Mordes und legen sich mit übermächtigen Gegnern an. Zu spät erkennnen sie, was sie sich mit ihrere Hartnäckigkeit eingebrockt haben.
 
 

Freitag, 20. Juli 2012

[ REZENSION ] E L James "Fifty Shades Darker" (Band 2)

Ich konnte es nicht erwarten bis der nächste Teil der "Fifty Shades of Grey"-Trilogie in Deutschland erscheint, trotz des vorgezogenen Erscheinungstermins... darum holte ich mir den englischen Schuber um so schnell wie möglich weiterzulesen (und auch endlich wieder auf englisch lesen zu können)... tja was soll ich sagen, ganz so fesseln wie der erste Teil konnte mich der zweite Band nicht...


E L James
"Fifty Shades Darker II"

Verlag: Vintage
Preis :   US 15,95 Dollar
              (umgerechnet ca. 7-8 Euro)

Erscheinungsdatum : 17.April 2012



ACHTUNG ! WER BAND 1 NICHT KENNT UND NOCH LESEN WILL, SOLLTE JETZT NICHT WEITERLESEN ! SPOILERGEFAHR !

Nachdem Band 1 mit dem Cliffhanger endete und Ana Christian nach einer Liebesnacht mit Peitsche schlagartig verließ, versucht Ana ihren Alltag zu meistern ohne an ihn zu denken.
Sie hat ihren neuen Job im Verlag, Kate befindet sich noch im Urlaub mit Elliot (Christians Bruder) und so sitzt sie abends allein mit ihrem Liebeskummer da.
Dann steht die Foto-Vernisage ihres Freundes José vor der Tür und sie bekommt eine Nachricht von Christian, der damals zugesagt hatte sie dorthin zu begleiten... Ana sagt zu und so sehen die beiden sich wieder... Seit der Trennung sind gerade mal 4-5 Tage vergangen...

Es ist nicht verwunderlich, wenn die beiden auch schon wieder zusammenkommen und sich wieder nahe sind (sonst gäbe es wohl auch keine Trilogie)... Und so wird Ana im Laufe der Geschichte mit Christians dunkler Vergangenheit konfrontiert, lernt ihn besser zu verstehen, er wird offener und muss sich zudem auch noch mit einer anhänglichen und psychisch-gestörten Ex-Sub von ihm herumschlagen und trifft schließlich auch auch Mrs Robinson, die Christian zu dem machte, was er jetzt ist... oder ?

Für mich war Teil II doch in einigen Parts langatmiger und ja auch mit übertriebenen Parts versehen...
Dass die beiden wieder so einfach zusammenkommen sei mal dahingestellt... aber ansonsten hatte ich das Gefühl, dass das Buch diesmal unglaubliche Längen hat, das hin und her aus Band I, sprich Gedanken etc gehen weiter, das man manchmal denkt, mensch hast dus immer noch nicht kapiert ? Wortwiederholungen, wie rotwerden, "oh my" usw inklusive... langsam merk ich die ehemalige Fanfiction doch raus... Ich glaub hier hätte man einiges kürzen können... vllt aus der Trilogie einen zeiteiler machen sollen...
Das man wiederum mehr einblick in Christians Gefühlswelt bekommt und seine Vergangenheit gefällt mir sehr gut, ich frag mich nur ob er sich nicht zu schnell öffnet... egal, das stört mich aber weniger,... da stört mich eher der Endteil des Bandes in dem es noch einmal ganz plötzlich zu einer spannenden Szene kommt, in der Christian verschwunden/verunglückt ist... musste das sein ? Für mich hatte das ganze keinen Zusammenhang zur restlichen Story und kam aus heiterem Himmel einfach eingefügt...

Im großen und ganzen noch immer eine gute Geschichte, aber mit mehr Längen, ich hab etwas länger mit dem Lesen gebraucht und Band III liegt gerade zwar angefangen neben mir, mag aber nachdem erstmal nicht wietergelesen werden... Entweder les ichs nebenbei weiter oder ich muss wirklich eine Shades of Grey - Pause einlegen...


Mittwoch, 4. Juli 2012

[ REZENSION ] E L James "Shades of Grey - Geheimes Verlangen" (Band 1)

Es ist zur Zeit das am heißesten diskutierte und genauso polarisierende Buch. Denn der Inhalt ist genauso brandheiß !
Jetzt schwappt die Welle auch nach Deutschland über, der erste Band der Trilogie ist jetzt übersetzt und erhältlich.

auch ich bin neugierig geworden und griff sofort zu, als ichs sogar schon eher im Buchhandel liegen sah... und bin begeistert !





E. L. James
"Shades of Grey - Geheimes Verlangen (Band 1)"

Verlag :  Goldmann
Preis :    € 12.99

Erscheinungsdatum : 09.Juli 2012



"Und da weiß ich, dass ich es mit einem Mann mit mindestens fünfzig verschiedenen Facetten zu tun habe, bin ich nicht bereit, mich ihm mit ganzem Herzen und in allerletzter Konsequenz hinzugeben. Diese BDSM-Sache ist nur eine Ablenkung vom eigentlichen Problem. Der Sex mit Christian ist Wahnsinn, er ist steinreich und sieht gut aus, aber all das ist völlig wertlos ohne seine Liebe, und das Schmerzhafte daran ist, dass ich nicht sicher bin, ob er zu wirklich wahrer Liebe fähig ist. Er schafft es ja noch nicht einmal, sich selbst zu lieben."
(S. 554/555)


Diese paar Sätze des Buches können die Handlung und Gefühle der Hauptfiguren einfach nicht besser beschreiben...

Anastacia "Ana" Steele ist 21, Literaturstudentin kurz vor ihrem Abschluss an der Washington State University. Als ihre Freundin und Mitbewohnerin Kate krank wird, willigt sie ihrzuliebe ein das wichtigste Interview für die Studentenzeitung für sie zu führen. Völlig unbeholfen und nur für ihre Freundin fährt sie nach Seattle um Christian Grey, reich, erfolgreicher Firmenbesitzer und Spender für die Universität anlässlich des Abschlusses zu interviewen.
Als sie Christian Grey gegenübersteht ist sie erstaunt wie jung er noch ist, nur wenige Jahre älter als sie und so erfolgreich und durchsetzungfähig... und ja ein reiner Kontrollfreak ! Doch gleichzeitig fühlt sie sich auch stark zu ihm hingezogen... und auch er macht ihr Avancen und bietet ihr sogar einen Job an. Doch sie lehnt ab und kehrt nach einem zwar holprig peinlichen, aber dennoch gut gemeisterten Interview nach Hause zurück.
Sie bekommt Grey zwar zunächst nicht aus dem Kopf, doch glaubt ihn eh nie wiederzusehen. Gott sei dank, denn so einige Interviewfragen waren ja sowas von peinlich !
... doch dann steht er wieder eines Tages überraschend vor ihr. Und sie willigt ein sich mit ihm zu treffen... bald kann sie sich seiner Anziehungskraft nicht mehr entziehen. Und sie willigt ein MEHR von ihm zu wollen. Doch Christian Grey ist nicht auf der Suche nach einer Beziehung,... keiner normalen Beziehung zumindest. Schon bald steht Ana der Verlockung gegenüber mit Christian zusammen sein zu können - doch unter seinen Bedingungen. Und die beinhalten einen Vertrag. Christian steht auf BDSM ... er ist der Dom und sie soll seine Sub sein....
Doch Ana will mehr von Christian, da sie sich in ihn verliebt hat... sie kommen sich näher, sie willigt unter einigen Bedingungen ein und lernt Christians dunkle Seite kennen... doch auch Christian verliert sich immer mehr in Ana... verändert sich, ja lernt er doch zu lieben ? Liebt er Ana tatsächlich, wenn er sagt er bekommt nicht genug von ihr und kann nicht ohne sie sein ?
Immer wieder ziehen sie sich gegenseitig an und bewegen sich wieder voneinander weg um doch immer wieder einander zu erliegen... kann ihre Beziehung Zukunft haben ? Und ist Ana bereit sich ganz auf Christian einzulassen ? Und kann Christian Ana lieben ?


Wow ! ... Einfach nur WOW.... was für ein Buch !
Ich konnte es einfach kaum aus der Hand legen ! Die Geschichte von Ana und Christian Grey ist sowas von mitfühlend, mitreißend erzählt, dass man einfach wissen muss, wie es weitergeht. Es prockelt beim lesen, aber man muss auch schmunzeln über die beiden, genauso wie man ungläubig den Kopf schüttelt.
Der Originaltitel "50 Shades of Grey" ist passend, denn Christian Grey ist ein Mann mit vielen Facetten... wahrscheinlich reichen die 50 gar nicht aus... er kann ganz der sachliche Geschäftsmann sein, aber genauso ein Kontrollfreak - im beruflichen, wie auch im sexuellen Sinn - und überrascht dann wieder total liebevoll und fürsorglich zu sein. Verschließt sich aber selber Ana und allen anderen Gegenüber. Sie darf ihn nicht berühren, er will sie dominieren... kann das gut gehen ? Und doch gibt es momente in denen seine Fassade langsam weicht und er nur Ana gegenüber offen wird, aber dennoch die tiefsten Beweggründe in seinen Inneren verschlossen hält - aus Selbstschutz oder aus Angst Ana könnte weglaufen ?

Und Ana auf der anderen Seite ist anfangs das typisch naive 21 Mädchen, das einem reichen Mann begegnet und verfällt - mit Haut und Haaren verfällt. Doch auch sie gewinnt langsam an selbstsicherheit und lässt sich auf vieles ein um ihrer Gefühle klar zu werden.

Diese ganze Geschichte drumherum macht das Buch aus... nicht die heiß diskutierten Sexszenen. Klar, sie kommen sehr sehr häufig vor... und es sind BDSM Szenen dabei... allerdings... mich schockieren sie nicht, sie sind noch recht wenig im Vergleich zu der Anzahl an Sexszenen und mal ehrlich, in so manch einem Vampir- oder anderem Liebesroman, den es massenweise auf dem Markt gibt, ist inzwischen auch nichts anderes zu lesen... prüdes Amerika ? frag ich mich da... okay nur die Häufigkeit ist einfach eine andere Sache ;)
Aber ansonsten sind diese Szenen durchaus auch schön. Sie spiegeln auch die Leidenschaft der beiden zueinander wieder, genau wie Christian Greys Facetten und Anas Wunsch auf Liebe. Und man ertappt sich an so mancher Stelle selber auf der Unterlippe zu kauen ;) (wer das Buch gelesen hat, der weiß wieso ich das jetzt sage und das meine *gg*)

Das alles hat mir sehr gut gefallen...
dem gegenüber stehen nur ein paar wenige Negativpunkte. Ein Vertrag über Sex ? Hmmm okay, lässt sich drüber streiten... aber passt auch wieder zu dem Kontrollfreak und Geschäftsmann... erstaunlich, dass Ana darauf eingehen will... und dann sind da so Sätze die einem im ganzen Buch verfolgen... Ich könnte glaub ich ne Strichliste führen wie oft Ana rot wird oder jemanden der Unterkiefer / Mund runterklappt ^^ jaja... aber das stört das Gesamtbild ansonsten nicht.

Vielmehr amüsiert man sich dann wieder über die Art, wie Ana mit ihrem vernünftigen Unterbewußtsein spricht oder dann auf ihre innere Göttin hört... während sich das Unterbewußtsein am liebsten hinter dem Sofa verkriecht, springt die Innere Göttin vor Freude durch die gegend, wenn es heißt Christian gegenüber zu stehen und seinem lüsternen Blick ahnend was da auf sie zukommt.
Und dann ist da noch der E-Mailverkehr der beiden. Mal sachlich, mal mit dem Schalk im Nacken, dass man so feine Details im Betreff und auch in der Unterschrift mit merken muss ^^ Herrlich wie sie sich schreiben und auch da dann anreden...

Das alles zusammen macht ein wunderbares Buch aus, was mir wirklcih seeeehr gut gefallen hat und ich kaum aus der Hand legen konnte !
Die Veröffentlichung der nächsten beiden Teile der Trilogie sind zwar vorgezogen worden, jedoch kann ich es kaum abwarten weiterzulesen und hab mir schonmal die englischen Bände geholt um bei erscheinen auch sicherlich die deutschena uch noch zu holen.
Band 1 endet mit einem kleinen Cliffhanger, dass man wissen will wie es mit den beiden weitergeht... und somit mit ich froh gleich zu den nächsten Teilen greifen zu können.

... und dieses "Streichel"-Cover ist einfach der Hit ! es fasst sich soooo schön an,... wie passend und vorallem so wie die Blüte =)

Fazit : Unbedingt LESEN !!!


Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch polarisiert... aber wenn man wirklich nicht auf Bücher mit vielen Sexszenen und vorallem solchen steht, dann sollte man auf jeden Fall die Finger von lassen... ansonsten wird man sicherlich Spaß an dem Buch finden ;)

Dienstag, 3. Juli 2012

[ ZUWACHS ] ALL !!! Shades of Grey...

Ich hab den ersten Roman "Shades of Grey" schon fast verschlungen !!! Ich kanns kaum aus der Hand legen !!
... und wäre da nicht noch meine bevorstehende Prüfung, auf die ich mich noch vorbereiten muss, plus Präsentation anfertigen und Filmchen, dann wäre ich sicherlich schon längst am nächsten tag durchgewesen !

Meine Rezension dazu kommt sicherlich morgen oder allerspätestens übermorgen,...

aber da ich die nächsten teile jetzt schon nicht erwarten kann, ist nun ein weiterer Zuwachs zu vermelden, mein Paketbote brachte mir zum Glück heute superschnell die Trilogie im Original.


Yes !!
Da ich schon länger wieder englische Bücher lesen wollte, wenn ich wieder Zeit habe, kommt mir das nun genau recht ^^

Ich berichte dann die Tage vom ersten deutschen Teil ;)
Da ja Vollmond ist und ich dann nicht schlafen kann, werd ichs sicherlich heute Nacht verschlungen haben ;)